NEWS ABOUT US PROFILES CAREERS CONTACT COMPANY MAGAZINE Home
choose one

FS "Mecklenburg-Vorpommern" wird auf polnischer Werft "Remontowa" umgebaut

source: official Scandlines press release (44/02), 14.01.2003

Scandlines bietet ab März 2003 mehr Frachtkapazitäten sowie optimiertes Servicekonzept für Passagiere auf der Linie Rostock-Trelleborg
Nach einer Ausschreibung unter europäischen Werften hat die Reederei Scandlines den Auftrag zum Ausbau des Fährschiffes "Mecklenburg-Vorpommern" an die polnische Werft Gdansk Shiprepair Yard „Remontowa“ S.A. vergeben. Das Auftragsvolumen beträgt rund 9 Millionen EURO.
Nach dem Ausbau wird das Fährschiff über 3.200 Lademeter Stellfläche verfügen. Dies entspricht einer Erhöhung der Frachtkapazität für Lkw und Trailer auf der  "Mecklenburg-Vorpommern"  um mehr als 25 Prozent.  um mehr als 25 Prozent.
„Mit dieser Maßnahme reagiert Scandlines auf die allgemein gestiegene Nachfrage des Transportmarktes und die Forderungen unserer Frachtkunden nach erhöhter Kapazität, insbesondere auf den Spitzenabfahrten der Route Rostock-Trelleborg“, begründete Vorstand Axel Bertram die Entscheidung.
Einen weiteren Anstieg des Transportvolumens erwartet Scandlines in Rostock zukünftig auch im kombinierten Ladungsverkehr und im Schienengüterverkehr. Dieser wird durch die Erweiterung des Angebotes für private Eisenbahn-verkehrsunternehmen im Rahmen der North-South-Freight-Freeways-Partnerschaft neue Impulse erfahren.
Während des Werftaufenthaltes in der Zeit vom 20. Dezember 2002 bis zum 2. März 2003 werden unter anderem ein zusätzliches Lkw-Deck mit Zufahrt über eine interne Rampe sowie eine seitliche Ladepforte eingebaut. Gleichzeitig wird das Serviceangebot der veränderten Nachfrageentwicklung entsprechend optimiert.  Für die bis zu 600 Passagiere und Trucker hält das Schiff zukünftig 160 Kabinen, 80 Liegesessel in 2 Ruheräumen, 2 separate Kinoräume, einen Kinderspielraum, ein Selbstbedienungsrestaurant mit 200 Plätzen,  eine Bar/ Lounge mit 55 Plätzen, Sauna, Solarium und vieles mehr bereit.  eine Bar/ Lounge mit 55 Plätzen, Sauna, Solarium und vieles mehr bereit.
Während des Werftaufenthaltes wird die „Mecklenburg-Vorpommern“ durch ein adäquates Ersatzschiff auf der Linie Rostock-Trelleborg vertreten.
Das  200 Meter lange und 28 Meter breite Fährschiff wurde Ende 1996 auf der Linie Rostock-Trelleborg in Dienst gestellt. Gemeinsam mit ihrem Schwesterschiff "Skåne" zählt die „Mecklenburg-Vorpommern“ zu den größten kombinierten Ro/Pax-Eisenbahnfährschiffen der Welt.200 Meter lange und 28 Meter breite Fährschiff wurde Ende 1996 auf der Linie Rostock-Trelleborg in Dienst gestellt. Gemeinsam mit ihrem Schwesterschiff "Skåne" zählt die "Mecklenburg-Vorpommern" zu den größten kombinierten Ro/Pax-Eisenbahnfährschiffen der Welt.
Rostock, 24. September 2002


Copyright 2005 Remontowa